Wissen sammeln und verbreiten
 
Gesundheit ist unser wertvollstes Gut und hat einen grossen Einfluss auf unsere Lebensqualität und auf die ganze Gesellschaft. Deshalb ist es für uns alle von grosser Bedeutung, über die Entwicklungen in der Elektrobiologie auf dem Laufenden zu sein und Zugang zu den notwendigen Fachinformationen zu haben. Das Zentrum ist Koordinations- und Wissensplattform für die biophysikalischen Wirkungen von Mobilfunk- und Elektrotechnik einschliesslich anverwandter Fragen. Seine Aktivitäten basieren auf den neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnissen athermischer Wirkungen nichtionisierender Strahlung (NIS) sowie ferromagnetischer Bauteile und geopathogener Zonen. Als neutrale Stelle sammelt und koordiniert das Zentrum in Zusammenarbeit mit namhaften internationalen, unabhängigen Wissenschaftlern Wissen auf diesem Gebiet und befasst sich insbesondere mit Prävention. In Vorträgen, Schulungen und einer geplanten, aussergewöhnlichen Ausstellung in Form einer Erlebniswelt vermittelt es allen Interessierten das aktuelle Wissen.

Gleichzeitig unterstützt das Zentrum mit diesem Wissen die Weiterentwicklung der Mobilfunk- und Elektrotechnologie, um eine bessere Verträglichkeit zu erreichen. Dem Gesundheitswesen bietet es mit seiner Grundlagenarbeit im athermischen Bereich wichtige Impulse für die Prävention und erschliesst damit neue Potentiale zur Kostensenkung. Das Zentrum leistet mit der Verbreitung von europaweit einzigartigem Wissen wichtige Grundlagen- und Sensibilisierungsarbeit.
Bilden und begleiten
 
Mit seinen Ausbildungsangeboten und Dienstleistungen spricht das Zentrum alle Personen an, welche sich mit dem Einsatz von Mobilfunk- und Elektrotechnik befassen, diese Technologien anwenden, von ihnen betroffen sind oder bei der Bewältigung gesundheitlicher Auswirkungen behilflich sind. Vermittelt werden Grundlagen- und Praxiswissen in den Bereichen Elektrobiologie (Messtechniken, Vorsorge- und Schutzmassnahmen) und anverwandte Fragen.
Messen und beraten
 
Entscheidend hinsichtlich athermischer Wirkungen durch Mobilfunk- und Elektrotechnologien ist das Ausmass, in welchem das Erdmagnetfeld durch diese belastet wird. Das Zentrum verfügt über das exklusive Nutzungsrecht für die pay-per-use Verwertung über das Internet an einem patentierten Verfahren zur Messung und Beurteilung von biologisch relevanten Störpunkten und Störzonen. Das Messverfahren dient als Grundlage, um die Wirkungen von Mobilfunk- und Elektrotechnik auf das Lebensumfeld zu ermitteln und darauf aufbauend eine kompetente elektrobiologische Beratung nach dem VAM-Prinzip (Vermeidung, Abschirmung, Magnetfeldausgleich) anbieten zu können. Das Messverfahren kann als Analyseverfahren und als Kontrollverfahren eingesetzt werden. Die Nutzung dieser Messsoftware wird interessierten Messspezialisten nach einer entsprechenden Schulung angeboten. Ihnen wird damit ein grundlegendes Instrument für die Beratung zur Verfügung gestellt. Unsere Ausbildungen dienen dazu, die Anwendung dieses Verfahrens kennen zu lernen, zu vertiefen und Erfahrungen auszutauschen.